Skip to main content Skip to page footer

Sonder­ausstellung Druckkunst 1919

Im Auftrag des Museum für Druckkunst Leipzig
Zeitraum 2020
  • Ausstellungsgestaltung
  • Ausstellungsmarketing
  • Ausstellungsgrafik

Das Museum für Druck­kunst ist seit 1994 lebendiger Ort der Industrie­kultur. Auf vier Etagen werden anhand funktions­fähiger Maschinen 550 Jahre Druck­kultur präsentiert. Im Rahmen des nationalen Jubiläums­jahres bauhaus100 realisieren wir die bisher größte Sonderausstellung im Hause: Druckkunst 1919 – Die Vorläufer des Bauhauses im druckgrafischen Gewerbe. Auf 250m² geben über 100 Exponate einen viel­gestaltigen Einblick in die Tätigkeit des grafischen Gewerbes in Leipzig zu Beginn der 1920er Jahre.

Gestalterische Grundidee

Als räumliche Grundidee adaptieren wir das Prinzip der klassischen Straßen­plakatierung, wie man sie von Litfaß­säulen kennt: Plakate kleben dicht an dicht und teilweise übereinander, Inhalte überlagern sich. In der Ausstellung wird Wand­typografie von anderen Info­blöcken überlagert, sogar von der Fläche in den Raum hinein. Außerdem findet sich ein dezenter Überlagerungs­effekt in allen grafischen Informations­elementen wieder.

„ungestalt. ist ein zuverlässiger und inspirierender Partner für Ausstellungen. Die Zusammenarbeit macht viel Spaß und die visuellen Ergebnisse haben dem Museum eine gute Resonanz gebracht.“

Dr. Susanne Richter, Direktorin Museum für Druckkunst Leipzig

Ausstellungsmarketing und Katalog

Als Basis für das Key Visual des Ausstellungsmarketings nutzen wir das Motiv einer bekannten, zeittypischen Werbe­marke. Das Rödermädchen lächelt den Betrachter durch eine vignettierte 1919 – als Referenz zum Logo des Jubiläums­jahres – an. Die Gestaltung ist skalierbar auf alle Arten von Ausstellungs­elementen und ausstellungs­begleitenden Werbemitteln angelegt. Diese umfassten u.a. Einladungs­karten, Fahnen, Anzeigen und Plakate. Der Ausstellungskatalog wird ebenfalls vollständig von uns gestaltet. Grafische Elemente aus der Ausstellung finden sich auch hier wieder. 

Ansprechpartner für Branding & Digitales

Fabian Dornhecker

Noch nicht genug?