Skip to main content Skip to page footer

Crossmedia Kampagne cityflitzer

Im Auftrag der Mobility Center GmbH
Zeitraum 12/2017 bis 12/2018
  • Branding
  • Kampagnenplanung
  • Umsetzung

Im Februar 2018 startet mit cityflitzer das erste stationslose Carsharing in Leipzig als Ergänzung zum etablierten stations­basierten Angebot der Schwestermarke teilAuto. Funktion und Nutzen des sogenannten Freefloating-Prinzips ist der Öffentlichkeit neu, da es bisher keine direkten Konkurrenz­anbieter in der Stadt gibt. Unsere ganzjährige, crossmediale Einführungs­kampagne soll cityflitzer stadtweit bekannt machen, ein eigenständiges Markenimage etablieren und einen soliden Kundenstamm aufbauen.

Die Geschichte beginnt ...

Kampagnenkonzept

Wir wählen einen crossmedialen Kampagnen­ansatz, um aus dem gegebenem Budget das Meiste herauszuholen. Dabei werden Kanäle unterschiedlicher Medientypen durch Verweise miteinander vernetzt, um die Reichweite jeder Einzel­maßnahme zu maximieren. Schlüssel­signal der cross­medialen Kommunikation ist eine konsequente, kanal­übergreifend eingesetzte Leitidee – erst sie schafft den essenziellen Wieder­erkennungswert der Kampagne.

Leitidee

Hauptziel­gruppe sind junge, urbane, webaffine Leipziger:innen – Singles und Familien-, für die Spon­tanität und Freiheits­gefühl ganz oben stehen. Unsere Leit­idee setzt genau dort an: Dynamisch, easy-going und humorvoll stellen wir cityflitzer als den neuen Helden der Stadt vor, der es erst­malig ermöglicht, sich von den Einschränkun­gen der bestehenden Mobilitäts­angebote zu befreien. Er ist Alltags­held, Local Hero, Revoluzzer!

„Der geforderte Spagat zwischen Achtung des Etablierten und experimentellen Neuerungen ist aufgegangen. Die Kampagne und das Erscheinungsbild werden uns noch eine Weile begleiten.“

Michael Creutzer - geschäftsführender Gesellschafter Mobility Center GmbH

Superman meets Fahrzeugflotte

Branding

Die visuelle Ausgestaltung der Helden-Leitidee beginnt mit dem Branding der neuen Fahrzeugflotte. Schließlich sind die Fahrzeuge Produkt, Werbefläche und Held in einem. Wir abstrahieren klassische Superheldenelemente im Hinblick auf das angestrebte unbeschwerte Markenimage und die sinnvolle, kanalübergreifende Anwendbarkeit. Ausgehend von der Autobeklebung ergänzen wir das visuelle Erscheinungsbild um weitere Elemente, die im Kampagnenverlauf benötigt werden.

Markenarchitektur

cityflitzer ist das neue Freefloating-Angebot des überregional bekannten, stations­basierten Carsharers teilAuto. Statt optisch und inhaltlich nur als Leistungs­erweiterung präsentiert zu werden, entscheiden wir, cityflitzer als eigenständige Marke einzuführen. Unsere Heraus­forderung ist, die beiden Brands klar genug voneinander abzuheben, um image- und zielgruppen­spezifisch zu kommunizieren, aber dennoch die Marken­verwandtschaft unmiss­verständlich zu machen.

Die Mischung macht’s <3

Marketingmix – Digital first

Aus den Rahmenbedingungen (Budget, Zielgruppen, Produktkern) leiten wir ab, welche Marketing­kanäle wir wie intensiv bespielen. Und wir strukturieren das Kampagnen­jahr mit zeitlich, optisch und inhaltlich aufeinander abgestimmten Maßnahmen. Unsere Marsch­richtung: Digital First. Im (sozialen) Netz wird informiert und unterhalten, eine Community aufgebaut und betreut, Marken­identifikation und Image gefördert. Punktuell geschaltete, aufmerksamkeits­starke klassische Außen- und Anzeigen­werbung holt Betrachtende in Print und dem öffentlichen Raum ab. Alle Maßnahmen verweisen konsequent auf die zentrale Informations­plattform www.cityflitzer.de.

„Wir haben cityflitzer gemeinsam gut an den Start gebracht. ungestalt war vollumfänglich für Marketing und Kommunikation verantwortlich. Uns haben die Arbeiten völlig überzeugt.“

Michael Creutzer - geschäftsführender Gesellschafter Mobility Center GmbH

Sag mal, geht’s noch!?

Unkonventionelle Maßnahmen

Der richtige Marketing­mix ist die Pflicht – Freidrehen und Crazy Shit wagen die Kür: zumindest für uns. Glücklicher­weise gilt das auch für cityflitzer. So wagt sich unser Kunde, den urbanen Raum als Spiel­wiese zu nutzen, den Charakter Leip­zigs zu huldigen und Guerilla-Aktionen (und möglichen Folgen) mutig die Stirn zu bieten – passend zur Helden-Leitidee. Das bringt Auf­merksam­keit und hinterlässt genau das richtige Image in den Köpfen.

„Guerilla-Marketing zielt darauf ab, mit vergleichsweise geringen Kosten bei einer möglichst großen Anzahl von Personen einen Überraschungseffekt zu erzielen.“

der markt – International Journal of Marketing (2011)

Ende gut, alles gut

Auswertung und Erkenntnisse

Der Held ist gelandet: Um der wachsenden Kundschaft gerecht zu werden, wird die cityflitzer-Fahrzeugflotte bereits im Herbst 2018 auf 150 Autos aufgestockt. 2019 folgen weitere 50 Autos und das Geschäfts­gebiet wird deutlich vergrößert. Wir glauben, dass unsere Arbeit maßgeblich zu diesem Erfolg beigeträgt. Es war die erste Kampagne dieser Größen­ordnung, die wir als Lead­agentur umsetzen. Entsprechend herausfordernd ist sie für uns. Durch die offene, freundschaftliche und konstruktive Zusammen­arbeit mit dem Kunden können wir eine Menge ausprobieren, müssen die nicht ausbleibenden Fehler nicht fürchten und sammeln viele wertvolle Erfahrungen. Danke, cityflitzer!

Ansprechpartner für Szenografie & Print

Torsten Schaumburg

Noch nicht genug?