Kommunikationsansätze für die städtebauliche Entwicklungsstrategie einer Hauptausfallstraße

552_1.jpg
552_1.jpg
552_1.jpg
552_1.jpg
552_1.jpg
552_1.jpg
552_1.jpg
552_1.jpg
552_1.jpg

Kunde: Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung, Stadt Leipzig (2012)
Branche: Verwaltung
Leistung: Markenbildung Magistralenmanagement und Umsetzung Kommunikationsmaßnahmen

Ihr Ansprechpartner:
Ivo Zibulla, Unternehmensentwickler
Tel.: 0341 24 05 93 92


Unsere Leistung im Überblick:

  • Planung und Umsetzung Kommunikationsstrategie zur Aufwertung des Magistralen-Images
  • Markenbildung Georg-Schumann-Straße inkl. Corporate-Design-Richtlinien
  • Komplettbetreuung Online-Bürgerportal www.schumann-magistrale.de
  • Betreuung, Erstellung und Versand Newsletter
  • Gesamtbetreuung Druckprodukte (City-Cards, Infofaltblatt, Straßenübersichtsplan, Informationstafeln)
  • Gesamtbetreuung Merchandise-Artikel
  • Schaufenstergestaltungen für Informationsbüro und Stadtteilservice

Die Ausgangslage:
Die Georg-Schumann-Straße ist eine der infrastrukturellen Hauptadern im Nordwesten Leipzigs. Zu Beginn der Maßnahme stellten eine hohe Verkehrsbelastung und damit zusammenhängende Beeinträchtigungen an Aufenthaltsqualität zum Verfall dieser ehemaligen Einkaufs- und Flaniermeile. Städtebauliche Mängel, jahrelanger Aufschub geplanter Infrastrukturmaßnahmen der öffentlichen Hand, sowie massiver Leerstand und unsanierte, unbelebte Häuserzeilen prägten das allgemeine Bild der Georg-Schumann-Straße bei den Bewohnern der Stadt. Vor diesem Hintergrund wurde eine umfassende experimentelle städtebauliche Entwicklungsstrategie beschlossen. Seit 2009 arbeiten nun Stadt, Wirtschaftsvertreter und Bürgerinitiativen koordiniert durch das Magistralenmanagement zusammen, um die Wiederbelebung der Straße voranzutreiben.

Unsere Herangehensweise:
2011 wurden wir als Kommunikationspartner mit ins Boot geholt. Die Herausforderung lag klar auf der Hand: Aufbereitung und Zusammenführung von komplexen, teils widersprüchlichen Informationsbedürfnissen der beteiligten Wirkungsfelder Wirtschaftsentwicklung, Stadtplanung, Bildung und Soziales – mit dem Ziel, Bewohner und potentielle Interessenten umfassend und verständlich zu informieren. Unser Ansatz war eine dreigeteilte Kommunikationsstrategie, die administrative Vorgaben mit Konzepten privater Planungsbüros verbindet und trotzdem den Ansprüchen zeitgemäßer Bürgerkommunikation entspricht.

Die Ergebnisse:
Die neue Marke macht den Entwicklungsprozess der Straße für Jede/n greifbar, fördert Identifikation und Eigeninitiative. Und tatsächlich: Im Jahr 2017 sieht es auf der Georg-Schumann-Straße schon merklich anders aus. Cafés, Ladenzeilen, Bildungseinrichtungen und sogar ein Kunstfestival füllen die Magistrale wieder mit neuem Leben, Tendenz: steigend.


Unsere Leistung im Überblick:

  • Planung und Umsetzung Kommunikationsstrategie zur Aufwertung des Magistralen-Images
  • Markenbildung Georg-Schumann-Straße inkl. Corporate-Design-Richtlinien
  • Komplettbetreuung Online-Bürgerportal www.schumann-magistrale.de
  • Betreuung, Erstellung und Versand Newsletter
  • Gesamtbetreuung Druckprodukte (City-Cards, Infofaltblatt, Straßenübersichtsplan, Informationstafeln)
  • Gesamtbetreuung Merchandise-Artikel
  • Schaufenstergestaltungen für Informationsbüro und Stadtteilservice
 

Amt für Wohnungsbauförderung und Stadterneuerung, Leipzig

...genau, was unsere experimentelle Magistralenentwicklung um die Schumann-Straße gebraucht hat: Ideen und Motive für eine innovative, frische Bürgerkommunikation, die alle Beteiligten langfristig mitbedacht und -einbezogen hat. Dabei wurden die Belange der Akteure vor Ort, als auch die strukturellen Besonderheiten in der Zusammenarbeit mit einem Amt wie unserem professionell gehandhabt.


Julia Lerz | Projektleiterin
 
 

Nur Marken im Kopf
Kontakt aufnehmen
portfolio.png